Get our free book (in Spanish or English) on rainwater now - To Catch the Rain.

Die Aufbereitung von Zimt

From Appropedia
Jump to: navigation, search
Deutsch - English
This page has been translated from the following original page:
Cinnamon Processing (Practical Action Technical Brief)
The translation has not yet been validated. If you are fluent in both languages, please help us by checking and improving the translation. If you believe the translation is now valid, please leave us a note on the discussion page for this page.
Diese Seite wurde aus der folgenden Originalversion übersetzt:
Cinnamon Processing (Practical Action Technical Brief)
Diese Übersetzung ist noch nicht bestätigt worden. Wenn du über gute Kenntnisse in beiden Sprachen, Deutsch und English, verfügst, kannst du uns helfen, die Übersetzung zu korregieren und zu verbessern. Wenn du glaubst, die Übersetzung sei fehlerfrei, lass uns bitte eine Nachricht auf der Diskussionsseite dieses Artikels.


Einleitung[edit]

This page is in Appropedia's offline content bundle.

Zimt ist ein nützliches Gewürz, das aus der Baumrinde des Immergrünbaums (Cinnamomum zeylanicum) kommt. Er gehört an der Laurbeerbaum Familie. Zimt stammt aus Sri Lanka, Mayanmar (Burma) und den südlichen Küstenstrich von Indien. Die Gerte wachsen jetzt in Südamerika, die Westindische Inseln, die Seychellen, und die Réunion. Die Qualitätszimt ist in Sri Lanka produziert.

Figure 1: Cinnamon from Sri Lanka. Photo credit: Practical Action / Neil Noble

Kassia, die Baumrinde des Immergrünbaums (Cinnamomum cassia), ist vergleichbar mit Zimt, aber die Qualität ist schlechter. Kassia stammt aus Mayanmar (Burma). Am meisten die Kassia der Welt stammt aus China, Indochina, Indonesien, der Östliche und Westindische Inseln, und Zentralamerika. Kassiabaumrinde ist grober und reicht weniger als Zimt. Manchmal benutzt man Kassia als Austauschstoff.

Der markante Geruch des Zimtes kommt aus launischem Öl, dass aus der Baumrinde kommt. Das Öl kann von geringer Qualität Baumrinde, Blätter, und Wurzelwerken.

Zimt muss trocknen sein, vor man er auslagern kann. Dieser Schriftsatz grenzt die wichtige Wegbeschreibungen auf. Diese Wegbeschreibungen sollen Vor- und Nachernte benutzen, um die Qualität zu absichern.

Die Aufbereitung von Zimt[edit]

Der Zimtbaum ist einen buschigen Immergrünbaum, dass als nieder Büsche (2-3 m gross) bebaut ist, um Ernten einfacher zu machen. Die Büsche erwachsen in schattierte Umgebungen mit einem Mittelregen und ohne Extremtemperatur. Die optimal Temperatur um Zimt zu aufbereiten ist zwischen 27 und 30 Grad. Die Erde soll nicht voll Wasser sein, weil die ein Bittergeschmack produzieren kann. Acht oder zehn Äste auf der Büsche erwachsen. Diese Äste sind nach drei Jahre erntete, um die Zimtbaumrinde zu bekommen.

Ernten[edit]

Zimtbaumrinde ist zweimal pro Jahre gleich nach die Regenzeit geerntet, wann die Feuchte macht die Baumrinde leichter zu abblättern. Die Bäume sind am ersten nach drei Jahre geerntet, ein Jahr nach abschneiden. Die Seitsamen, die ungefähr drei Jahre alt sind, sind abgebaut und die Baumrinde sind abgebeizt. Zimtbaumrinde ist nur von Samen, die zwischen 1,2 und 5 cm gross sind.

Aufbereitung[edit]

Aufbereitung macht ungefähr 60% der Preis der Produktion des Zimtes, weil die Baumrinde abzublättern arbeitsintensiv ist. Sie sind auch mit der Hände mit Facharbeiter gemacht. Die Qualität des Zimtes kommt darauf wie gut die Baumrinde von der Samen abgebaut ist. Mann kann die grosse Stücken oder Hülse für mehr Geld als die kleinere kaputte Stücken verkaufen.

Die Universität von Agraringenieur in Ruhuna, Sri Lanka hat eine kleine Gutmaschine entwickelt, um Baumrinde von Zimtsamen zu abbauen. Trocknen ist auch ganz wichtig während der Aufbereitung von Zimt. Das beisteuert zu der Qualität des Produktes.

Die Wegbeschreibung der Aufbereitung[edit]

• Bauen die empfindliche Baumstammen, die weniger als 1,2 cm sind ab. Benutzen Sie diese für mulchen.
• Baumstammen mit Durchmesseren grösser als 5 cm sind nicht bentutzt um Zimtbaumrinde zu produzieren. Bauen diese ab und benutzen für die Destillation des Öles.
• Bauen die flaue Aussenbaumrinde unter Verwendung von einem ausgezeichneten balligen Messer ab.
• Abziehen Sie den abgeschreiften Baumstamm mit einen Kupfereisenstab zu der Inneraumrinde lösen.
• Tragen Sie um den Stamm jeden 30 cm mit einem kleinem Messer ab. Die Auflageschiene des Messers soll fleckenfrei oder Kupfer sein um abfärben zu hindern.
• Tragen Sie lang um die Dauer des Stammes ab, um die Baumrinde sorgfältig aus die Stamme zu nehmen. Benutzen sie das gezeigte Messer und den Brennstab so die Baumrinde einfacher zu abbauen ist.
• Die Teile der abgebauten Baumrinde heissen Hülse. Bringen diese Hülse innerhalb einander an, um lange vermischte Hülse zu machen. Diese Hülse muss weniger als 1 m sein. Benutzen die beste ganze Hülse ausserhalb und fühlen das Center mit gebrochener Baumrindestücke aus.


Trocknen[edit]

Die vermischte Hülse sind an Kokosbasthalteren und in der Abstufung getrocknet zu verdahten vermeiden. Nach vier oder fünf Tage für Trocknen, die Hülse sind am Brett gedreht zu Abfüllen abdichten. Dann sind die Hülse in gedrückt Sonnenschein um mehr zu trocknen.

In feuchtem Klima oder während des Regenzeits ist es wichtig zu Automatischtrocknen zu benutzen, um den Trocknerablauf zu abarbeiten. Es gibt viele Trockneren für andere Situations zu benutzen (elektrisch, Benzin, und Bioenegrie). Sehen Sie die ,,Practical Action Technical Brief” über Trocknen für mehr Informationen.


Benotung[edit]

Die Qualität des Zimtes ist durch die Dicke der Baumrinde, den Anschien, das Aroma, und den Duft beurteilt. Die sri-lankisch Benotung teilt die Zimthüfte zwischen vier Gruppe auf, ausweislich den Durchmesser:

Abgrenzung Angabe Aufmass
1. Hüfte Alba Durchmesser weniger als 6 mm
Europäische Durchmesser weniger als 16 mm
Mexicanishe Durchmesser weniger als 19 mm
Hamburgische Durchmesser weniger als 32 mm
2. Falte Baumrinde weniger als 106 mm
3. Auslafen Innerlichbaumrinde von Zweige und gewundenem Gipfelspross
4. Chips Abdrehen von Hüfte, ausserlicher und innerlicher Baumrinde, das kann nicht abgrenzen
5. Pulver
6. Blattöl
7. Baumrindeöl Cinnamaldehyde 30-70%

Abschleifen[edit]

Abschleifen kann Wert zu einem Produkt addieren. Aber man rat Abschliefen von Gewürze nicht an. Nach Abschliefen kann Gewürze einfacher beschädigen. Der Duft- und das Aromaverbindungen sind nicht ausgeglichen und werden schnell von eingeschliffener Produkten entweichen. Die Haltbarkeit für eingeschliffene Gewürze ist viel weniger als die ganze Gewürze. Es ist ganz schwer für dem Abnehmer die Qualität eine eingeschliffene Gewürze beurteilen. Es ist auch ganz einfach für bedenkelose Anlage zu infizieren durch einander Artikel zu addieren. Daher meiste Abnehmeren, zwischen Grosskaufmänner und einsame Verbraucheren, magen ganze Gewürze.

Manchmal ist Zimt abgeschliffen vor den Absatz. Das gemahlene Pulver soll in wasserfest Verpackung um den Duft zu anhalten.

Packmittel[edit]

Zimthüfte sind in Stücke kleiner als 10 cm geschnitten. Dann sind sie in wasserfest Tüte für Absatz bepackt. Diese Tüte sollen gedichtet sein um Feuchte zu vermeiden. Abdichtenmaschine kann zu der Tüte abkapseln benutzt. Attraktive Aufschritte soll an die Produkte sein. Die Aufschritte muss alle Produkte- und Juristischinformationen aufnehmen, z.B. die Name des Produktes, Marke, Einzelheiten des Erzeugers (Name und Adresse), Datum des Bauens, Ablauftag, Druck des Producktes, andere Bestandteile und andere Informationen des Auswanderungslands und Einfuhrungslands. Das Barcode, Erzeugercode, und Verpackercode sind alle Informationen, dass Länder anforden, um das Produkt in dem Heimatland abzupausen. Sehen Sie die ,,Practical Action Technical Brief” über Beschriftung für mehr Informationen über Beschriftunganforderungen.

Ablage[edit]

Abgetrocknete Zimthüfte mussen in wasserfest Tüte weg von Sonnenschein abgelegt. Die abgelegte Zimthüfte soll regelmässig für Verderb und Feuchte abgenommen. Wenn sie Feuchte ansagt, sollen sie noch mal trocknen, so sie 10% Feuchte haben.

Der Abstellraum soll sauber, getrocknet, und Pestfrei sein. Moskitofilieren soll am Fenster sein, um Pests und Insekts zu vermeiden. Geruchsintesiv Speise, Detergens und Anstriche soll nicht in die gleiche Zimmer sein. Sie werden das Aroma und den Duft des Zimtes verderben.

Die Anlage der Apparatur[edit]

Hier gibt es eine selective Liste. Diese Liste hat Apparaturausliefereren. ,,Practical Action’’ preist nicht an.

Diese Website hat Listen von Gruppe in Indien, die Lebensvermittelverarbeitungapparat haben. http://www.niir.org/directory/tag/z,,1b_0_32/fruit+processing/index.html

Trockneren[edit]

Acufil Machines
Indien

Gardners Corporation
158 Golf Links
New Delhi 110003
Indien
Telefon: +91 11 3344287/3363640
Fax: +91 11 3717179

Gurdeep Packaging Machines
Harichand Mill compound
LBS Marg, Vikhroli
Mumbai 400 079
Indien
Telefon: +91 22 2578 3521/577 5846/579 5982
Fax: +91 22 2577 2846

MMM Buxabhoy & Co
140 Sarang Street
1st Floor, Near Crawford Market
Mumbai
Indien
Telefon: +91 22 2344 2902
Fax: +91 22 2345 2532
yusufs@vsnl.com; mmmb@vsnl.com;
yusuf@mmmb.in

Narangs Corporation
India
P-25 Connaught Place
New Delhi 110 001
Indien
Telefon: +91 11 2336 3547
Fax: +91 11 2374 6705

Orbit Equipments Pvt Ltd
175 - B, Plassy Lane
Bowenpally
Secunderabad - 500011, Andhra Pradesh
Indien
Telefon: +91 40 32504222
Fax: +91 40 27742638
http://www.orbitequipments.com

Pharmaco Machines
Unit No. 4, S.No.25 A
Opp Savali Dhaba, Nr.Indo-Max
Nanded Phata, Off Sinhagad Rd.
Pune – 411041
Indien
Telefon: +91 20 65706009
Fax: +91 20 24393377

Rank and Company
Indien

Banyong Engineering
94 Moo 4 Sukhaphibaon No 2 Rd
Industrial Estate Bangchan
Bankapi
Thailand
Tel: +66 2 5179215-9

Technology and Equipment Development Centre (LIDUTA)
360 Bis Ben Van Don St
District 4
Ho Chi Minh City
Vietnam
Tel: +84 8 940 0906
Fax: +84 8 940 0906

John Kojo Arthur
University of Science and Technology
Kumasi
Ghana

Alvan Blanch
Grossbritannien

Ansprechpartners[edit]

Die folgende Ansprechpartner kann mehr Informationen aufbieten

Agricultural Engineering Department
University of Ruhuna
Galle
Sri Lanka
Telefon: +94 41 2222681/82
Fax: +94 41 2222683
postmaster@cc.ruh.ac.lk
http://www.ruh.ac.lk/

Indian Institute of Spices Research (IISR)
Marikunnu PO, Calicut
Kerala
Indien 673012
Telefon: +91 495 2731346
+91 495 2730294
parthasarathy@iisr.org; rdinesh@iisr.org
http://www.iisr.org/package/index.php?spice=Cinnamon&body=Overview

Indian Institute of Technology (IIT) Bombay
Powai
Mumbai 400076
Indien
Telefon: +91 22 2572 2545
Fax: +91 22 2572 3480
http://www.ircc.iitb.ac.in/webnew/

Mehr Lesen (auf Englisch)[edit]

Drying - Practical Action Technical Brief
Spice processing - Practical Action Technical Brief
Labeling food products - Practical Action Technical Brief

Practical Action

The Schumacher Centre for Technology and Development Bourton-on-Dunsmore Rugby, Warwickshire, CV23 9QZ United Kingdom Telefon: +44 (0)1926 634400 Fax: +44 (0)1926 634401 E-mail: inforserv@practicalaction.org.uk Website: http://www.practicalaction.org/

Dr. S Azam Ali hat diese Website für Practical Action im März 2007 gemacht.