Appropedia needs your support - Please Donate Today

Die Verschmutzung des Ozeans - die große Mülldeponie des Pazifiks

From Appropedia
Jump to: navigation, search
Deutsch - English
This page has been translated from the following original page:
Ocean Pollution - Great Pacific Garbage Patch
The translation has not yet been validated. If you are fluent in both languages, please help us by checking and improving the translation. If you believe the translation is now valid, please leave us a note on the discussion page for this page.
Diese Seite wurde aus der folgenden Originalversion übersetzt:
Ocean Pollution - Great Pacific Garbage Patch
Diese Übersetzung ist noch nicht bestätigt worden. Wenn du über gute Kenntnisse in beiden Sprachen, Deutsch und English, verfügst, kannst du uns helfen, die Übersetzung zu korregieren und zu verbessern. Wenn du glaubst, die Übersetzung sei fehlerfrei, lass uns bitte eine Nachricht auf der Diskussionsseite dieses Artikels.
Sea b.jpg

"So weit das Auge reicht, wurde ich mit dem Anblick von Plastik konfrontiert. Es scheint unglaublich, aber nirgendwo sah ich eine freie Stelle. Während der gesamten Woche, die es dauerte, das subtropische Hoch zu dursegeln, die ganze Zeit, egal, wann ich auch nachsah, schwammen überall Plastiktrümmer herum." Moore


Eines Tages im Jahre 1997, aus einer Laune heraus, entschloss sich Charles Moore einen anderen Weg von Hawaii nach Santa Barbara einzuschlagen. Er war bestürzt, den Unrat im Ozean 1000 Meilen nördlich von Hawaii und 1000 Meilen westlich von San Fransisco herumschwimmen zu sehen. Je mehr er sich umsah, desto mehr entdeckte er, und desto unruhiger wurde er. Wie es sich für einen guten Menschen gehört, wollte er etwas gegen diese Gräßlichhkeit tun. Er tat dies schließlich, indem er das Forschungsinstitut "Algalita Marine Research Foundation" gründete.

Images1.jpeg


Was ist die Mülldeponie?[edit]

Diese Müllfläche ist die gößte Meeresdeponie, die jemals auf den Weltmeeren gesichtet wurde. Sie besteht aus allen Sorten von Müll aus der ganzen Welt, wobei 90% aus Plastik besteht. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass es sich hierbei um Festland handelt. Doch das entspricht nicht den Tatsachen, der Großteil dieser Deponie kann über Wasser nicht einmal gesehen werden. Es gibt abertausende Teile und Trümmer im verhältnis 6:1 zum Plankton. Auf jedes Kilo Plankton kommen sechs Kilo Plastiktrümmer.

Wo liegt die Mülldeponie?[edit]

Die Mülldeponie befindet sich im Pazifik. Der östliche Teil der Deponie ist zwischen Japan und Hawaii, der westliche zwischen Hawaii und den USA. Der westliche Teil hat in etwa die doppelte Größe von Texas. Man nimmt an, dass beide Teile zusammengenommen sogar 2x dem US-Festland entsprechen, und das bei einer Tiefe von geschätzten 10 bis 30 Metern.

Images5.jpeg Greatpacificgarbagepatch-jj-001-1.jpg

Woher kommt der Müll?[edit]

2654210592 29df7fbe11.jpg Runoff.jpg

Images2.jpeg Images4.jpeg Images.jpegImages8.jpeg Images7.jpeg Images9.jpeg

Der Großteil, etwa 4 Fünftel, des Mülls kommt vom Festland. Winde tragen den Müll von Autobahnen und Städten zu Flüssen, welche ihn in die Meere weitertransportieren. Für den Rest sorgen alle Arten von Booten und Schiffen, die ihren Müll illegal in das Meer kippen, und von Ölplattformen. Außerdem gibt es dann noch tausende von Containern, die in stürmischer See über Bord gehen und ihren Inhalt im Meer verteilen. Ein Schiff auf der Route von Los Angeles nach Tacoma, Washington, hat zum Beispiel im Jahr 2002 die ansehnliche Menge von 33.000 Nike-Basketballschuhe abgeladen. Andere im Meer verlustig gegangene Schiffsladungen beinhalten 34.000 Hockeyhandschuhe, 29.000 gelbe Gummienten und anderes Badespielzeug.

Was enthält die Mülldeponie?[edit]

Badeente, Babyflaschen, Wasserflaschen, Angelgeräte, Anzünder, Deckeln, Filieren, Shampooflaschen, Haarspülungsflaschen, Wascheifeflaschen, Milchkänchen, Bewegunganlagen, Spielzeugen, Bierkühlern, Tupperware, Swiffers, Milchsteige, Kunstrasen, Haartrocknern, Kleinkindbaden, Kübel, Zahnbürsten, Tamponapplikatoren, Frischhaltefolie, Plastiksacken, Legosteinen, Klettverschluss, CD und DVD Fachen, Wasserwerfer, Schuhen, Tassen, Teller, Rosaflamingos, Affigknete, Spielenballs, Klebestift, Klimagerät, Katheter, Polarfleece, Gargenschlauch, Geschlechtspielzeugen, Kreditkarte, Silikonbrustimplantat, Gummischuhe, Prothetischextremität, Styropor, Kontacktelinse, Helme, Besteck, Kugelschreiber, Strumpfhosen, Frisbees, Abfalbehälter, Teflonpfannen, Kondom, Puppe, Blumen, Bilderrahmen, Dehnbardämmstoff, Sprenkler, Brille, Feuerspritze, Zahnseide, Wasserballs, Kühlschranktür, Tragbeutel, Müllsack, Hula-Hoop-Reifen, Plexiglaspollzeilichschirm, Teppich, Befeuchter, Autoprellbock.

Warum breitet sich die Mülldeponie sich nicht im ganzen Ozean aus?[edit]

Die Mülldeponie bleibt auf ein bestimmtes Gebiet beschränkt, da es im Nordpazifikwirbel festgehalten wird. Ein Wirbel ist ein Strömungskreis im Ozean, der sich aufgrund der warmen, tropischen Luft vom Äquator, die sich bei ihrer Bewegung nach Norden abkühlt, in Verbindung mit der Erdrotation, entsteht. Der gesamte Bereich umfasst etwa 100 Millionen Quadratmeilen und ist auch unter dem Namen Rossbreiten bekannt. Die kreisenden Ströme tendieren dazu sich nicht mit dem umgebenden Meer zu vermischen, sodass der Müll hinein schwimmt und in einer ewigen Kreisbewegung verharrt. Insgesamt sprechen wir hier von etwa 40% des Ozeans.

Images6.jpeg

Ein bisschen über Plast[edit]

Trashnami-with-trailer-park-outfront-of-window.jpg


Alle Plast ist nachgemacht. Plast wurde nur vor 146 Jahren erfunden, und wir verpesten die Ozeans schon. Weil Plast nie sich biologisch abbaut, ist jede Stuck Plast jetzt am Erden, daß nicht verbrannt wurde. Plast photo abbaut, und das bedeutet, im Beisein der Sonne, abgrenzt der Plast hinein kleiner Stuck Plast.


Die Tatsachen über Plast

Plast halten 400 bis 1000 Jahre an.

Wir benutzen zwanzigmal mehr Plast als vor 50 Jahre.

60000 Plaststaschen wurde im USA jeder 5 Secunden benutzt.

2 Millionen Plastflasche wird jeder 5 Minuten im USA benutzt.

Wir lösen 200 Millionen Umenge Plast jedes Jahr aus. Nur 3,5% des Plasts wird recycelt. Nur 7 Millionen Umenge des 200 Millionen Umenge wird recycelt.

Durchschnittlich, verschwenden wir 185 lb. Plast pro Person jedes Jahr.

Die "U.N. Environment Program" berechnen flößen 46000 Stucke Plast am jeder Quadratmeile des Ozeans. Ungefähr 70% werden abfallen.


Die Gifte

Plast ist eine toxische Schwamm, und der dämpft alle hydrophobe Chemikalien in der Nahe an. Die kleine Stucke Plast reichern die Gifte an, bis zu ein Millionmal toxischer als umliegende Wasser. Ungefähr Gifte fanden sind: DDT, DDE, Kohlenwasserstoff, PCB, PFOA, PBDEs, POPs, und Bisphenol A. Alle sind bekannte Karzinogenen, die bereiten: Krebs, Adipostias, Diabetes, Unfruchtbarkeit, und neurologische Fehlsteuerung. Wir essen diese Gifte so oft wir von Ozeans essen. Kleine Fische essen die Gifte, großer Fische essen die kleine Fische, und noch großer Fische essen jene Fische, et cetera, bis die unsere Essentisch erreichen. Es gibt in große Problem. Die Gifte beginnen klein, aber die intensiviert im Giftigkeit bei jedem folgenden Gehalt.


Midway Island Albatross[edit]

Images11.jpeg Images12.jpeg Images13.jpeg

Papahānaumokuākea Marine National Monument[edit]

918bb80d-deea-4a64-9460-7317ed7df34f.jpg28655.jpg Images14.jpeg

Weblinks[edit]

Translated by User: Cefrederick